Am 25. März 1990 wurde der Schäferverein Hohenneuffen-Teck im Naturfreundehaus in Neuffen gegründet.
25 Schäferinnen und Schäfer traten dem Verein bei. Eine ähnliche Anzahl Schafbegeisterter hatte sich von 1988 an regelmäßig bei Stammtischen getroffen. Eingetragener Verein ist der Schäferverein seit 1998.

Die Heimat des Vereins ist eine der schönsten Gegenden Deutschlands;rund um die mächtige Burgruine Hohenneuffen und der Burg Teck am Rande der Schwäbischen Alb, südlich von Stuttgart.
In der Zwischenzeit kommen die Mitglieder aus 33 Gemeinden der Umgebung, mehrheitlich aus den Landkreisen Reutlingen und Esslingen.

Bei der Gründung gab man sich eine Satzung, die im Wesentlichen folgende Aufgaben des jungen Vereins beschreibt: Förderung der Schafzucht und Pflege der Schäferkameradschaft, die gegenseitige Unterstützung bei der Schäferei, den Erhalt der Schäfertraditionen und die fachliche Weiterbildung der Mitglieder.

Besondere Höhenpunkte des Vereinsjahres sind die Ausflüge, ein- und auch 2-tägig, meist im Süddeutschen Raum und die gut besuchten Hofstammtische, bei denen sich die ausrichtenden Mitglieder soviel Mühe machen, dass diese oft erst am späten Abend ein Ende finden. Die Besuchsfahrten zu anderen Schäfervereinen sind besonders beliebt, so zu den Schäfervereinen Alb-Zollern und Rhein-Neckar.

Eine mehr soziale Aufgabe übernehmen Vereinsschäfer mit der jährlichen Wollesammlung, die immer mehr Zuspruch findet und die auch die Möglichkeit bietet, die Geselligkeit zu genießen und das kärgliche Wollegeld gleich wieder mit einem Vesper anzulegen.

An jedem 3. Advent ist Großeinsatz am Neuffener Weihnachtsmarkt., "Im"Zwinger" findet man das originelle Schäferhäuschen mit angeschlossener Wärmestube. Enorme Mengen Schafwurst, Schafrote und Glühwein werden an eine treue Stammkundschaft abgesetzt. Auch an den Schäfer-tagen im benachbarten Beuren beteiligt sich der Schäferverein mit einem Bewirtungsangebot aus Lamm und mit Schafen bei der Rasseausstellung.

Regelmäßig lädt der Verein zu Fachvorträgen mit dem Schafherdengesundheitsdienst mit Frau Dr. Bürstel über die Gesunderhaltung der Schafe ein. Zu aktuellen Themen, wie Haftungsfragen, Bestandsverzeichnis, Transportbestimmungen, Arzneimittelaufzeichnungen werden von Zeit zu Zeit Infoabende veranstaltet.

1997 erhielt der Schäferverein durch eine überaus großzügige Geste von Gemeinderat und Verwaltung der Stadt Neuffen ein ehemaliges Lagerhaus für Baumaterialen zur Pacht. Der Verein renovierte das Anwesen und stellte es als "Schafhaus" vor. Seither ist die Anlage bei der Städt. Sporthalle Zentrum der jährlichen Außenaktivitäten. Im Haus werden die Wolle, Futtermittel und die zahlreichen Gerätschaften des Vereins, darunter 2 Klauenpflegestände gelagert.

Jetzt noch einige Zahlen und Daten: Zahl der Mitglieder 72, Mitgliedsbeitrag jährlich 12 €, Ehefrauen 6,--€ . Der Verein ist korporatives Mitglied beim Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V..

Wir freuen uns immer über neue Mitglieder, am meisten über die, die dann auch am Vereinsleben teilnehmen und gegebenenfalls auch bei Veranstaltungen oder im Ausschuss mitarbeiten.